Unsere Leistungen

• Tankreinigung
• Tankdemontage
• Mängelbeseitigung / Instandsetzung
• Sachverständigenprüfung
Neu-Tankanlagen
• Rohrreinigung
• Auffangwannen
• Tankinnenhüllen
• Beschichtungen/Korrosionsschutz
• Wartung

Tankreinigung
Tankschutz fängt bei der regelmäßigen Tankreinigung an, damit angesammelte Schlämme Ihren Ölbrenner nicht zerstören und Ihre Tankanlage durch die Lochfraßkorrosion nicht zersetzt wird. In Heizöltankanlagen bilden sich im Zuge der Zeit Verunreinigungen durch Schmutzpartikel und Schwebstoffe. Dieses Öl-Wasser-Schlamm Gemisch setzt sich auf dem Behälterboden ab. Ist diese Schicht zu massig, kann es zu unliebsamen rennerstörungen kommen, da Teile mit angesaugt werden können. Nicht nur auf dem Behälterboden, sondern auch in den Öl führenden Rohrleitungen können sich Schlammpartikel festsetzen. Deshalb empfehlen wir bei einer Tankreinigung, stets die Reinigung der Rohrleitungen mit durchführen zu lassen In unserem Tankrevisionsbericht, den jeder Kunde von uns nach erfolgter Tankreinigung erhält, ist aufgeführt, ob der Tank Mängelfrei ist bzw. welche Arbeiten – falls notwendig – durchgeführt werden sollten, um ggf. größere Schäden zu verhindern. So zum Beispiel wird ein Stahltank auf Korrosion hin überprüft. Zu weit fortgeschrittene Korrosion kann teuer werden. Deshalb sollte man bei bereits geringem Korrosionsbefall am besten gleich handeln.
zurück zur Übersicht

Eine Tankreinigung erfolgt in folgenden Schritten:
  • Öffnen des Lagerbehälters,
  • Falls gewünscht: Stellen einer Nottankanlage für die Dauer der Arbeiten
  • auspumpen und zwischenlagern des verwertbaren Heizöls,
  • Restentleerung des Öl-Wasser-Schlamm-Gemisches im Nachweis,
  • Reinigung der Behälter und der Rohrleitungen– dies erfolgt bei uns mit Heizöl, da Wasser geringe Restbestände zurücklassen kann und somit ein einwandfreier Betrieb nicht immer gewährleistet ist,
  • Untersuchung des Behälters auf Korrosionsschäden (Stahltank), Knicke und Risse (Kunststofftanks), ordentlichen Sitz der flexiblen Leckschutzauskleidung (falls vorhanden),
  • zurückpumpen des zwischen gelagerten Heizöls,
  • Verschließen der Tankanlage,
  • Wiederinbetriebnahme, Probelauf, Überprüfung der Tankanschlussleitungen nach den Richtlinien der VAwS, TRbF,
  • Überprüfung der Lecksicherungsanlage,
  • Erstellung eines Berichts über den Zustand der Anlage (Tankrevisionsbericht)

zurück zur Übersicht

Tankdemontage
Neben dem Neubau und der Reinigung / Instandhaltung von Tankanlagen übernehmen wir als zugelassener Fachbetrieb nach WHG § 19 I selbstverständlich auch die Stilllegung/ Verfüllung und Demontage von Tankanlagen. Dies gilt für jede Art und Größe von Tankanlagen – ob Keller geschweißte Stahltanks (nach DIN 6625), Batterietankanlagen aus Kunststoff, Stahl, Aluminium, Betontanks, Tankanlagen oberirdisch, zylindrisch liegend (DIN 6616) oder unterirdische Lagerbehälter (nach DIN 6608).
Oberirdische Anlagen – dazu gehören Kellertanks nach DIN 6625, Batterietanks aus Stahl, Kunststoff, Aluminium sowie Tankanlagen zylindrisch liegend nach DIN 6616 – werden von uns entleert, gereinigt, chemisch entfettet, entgast, die Rohrleitungen werden demontiert und gereinigt, die Anlage wird im Plasma-Schneid-Verfahren demontiert.
Beim Plasma-Schneiden wird das Stahlblech elektrisch erhitzt und mittels Druckluft eine Fuge eingeschossen, welche das zu bearbeitende Werkstück trennt. Als Schneidgas wird Druckluft verwendet. Das Plasma-Schneiden bislang eine Alternative, die trotz ihrer wirtschaftlichen und technischen Vorteile viel zu selten in Betracht gezogen wird. Neben der enormen Geschwindigkeit bietet das Plasma-Schneiden noch weitere wichtige Vorteile. So ist es eine schnelle Durchschlagung, die nur realisiert werden kann, da ohne großflächig zu Wärmen geschnitten wird. Auch wird durch diese Methode keine große Schneidensspalte produziert.

zurück zur Übersicht

Ablauf einer Tankstilllegung (unterirdische Lagerbehälter):
  • Öffnen des Domdeckels
  • Absaugen und Zwischenlagern des sauberen Heizölbestandes zur Umlagerung/ Ankauf verwertbaren Heizöls
  • Absaugen der Schlammablagerungen und Übernahme, Abtransport und zur ordnungsgemäßen Entsorgung
  • Lagerbehälter reinigen, entfetten, entgasen
  • Ausbau und Entsorgung der flexiblen Leckschutzauskleidung oder anbohren der Behälterbodenzone zum Absaugen der Leckflüssigkeit (bei doppelwandigen Behältern)
  • Spülen und entleeren der Behälteranschlussrohrleitungen zwischen Tankanlage und Brenner
  • Ausbau und Entsorgung der Behälteranschlussrohrleitungen, Armaturen, Geräte im oberirdischen Bereich
  • dauerhaftes Verschließen der Rohrleitungen im unterirdischen Bereich (bei unterirdischen Behältern)
  • Verfüllung des Tanks mit Sand, auf Wunsch auch mit anderen Materialien, wie z. B. Beton
  • oder alternativ: Vorbereitung als Regenwasserzysterne zur Weiternutzung des Behälters
  • Sachverständigen-Begutachtung
  • Behörden-Information
  • Ausstellung einer Stilllegungsbescheinigung

Ablauf einer Tankdemontage:
  • Öffnen des Tankdeckels
  • Absaugen und Zwischenlagern des sauberen Heizölbestandes zur Umlagerung/ Ankauf verwertbaren Heizöls
  • Absaugen der Schlammablagerungen und Übernahme, Abtransport und zur ordnungsgemäßen Entsorgung
  • Lagerbehälter reinigen, entfetten, entgasen
  • Lagerbehälter reinigen, entfetten, entgasen
  • spülen und entleeren der Rohrleitungen zwischen Tankanlage und Brenner
  • Demontage der Rohrleitungen
  • Demontage des Tanks via Plasma-Schneid-Verfahren
  • Sach- und Fachgerechter Abtransport und ordnungsgemäße Entsorgung der Schrotteile
  • falls notwendig: Sachverständigen-Begutachtung
  • Behörden-Information
  • Ausstellung einer Demontagebescheinigung

zurück zur Übersicht

Mängelbeseitigung / Instandsetzung
Wir sorgen für einen einwandfreien Betrieb Ihrer Tankanlage und allen damit verbundenen technischen Geräten. Im Falle einer Havarie sind wir rund um die Uhr für Sie da. Instandhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten – auch Mängelbeseitigungen, die ggf. durch die Prüfung eines Sachverständigen festgestellt wurden, beseitigen wir zeitnah und kostengünstig. Als Fachbetrieb haben Sie in uns einen kompetenten Partner; wir suchen nach individuellen Problemlösungen für einen sicheren und den gesetzlichen Vorgaben entsprechendem Betrieb Ihrer Anlage. Kostenfreie Besichtigungen von Anlagen sowie die Erstellung von kostenfreien Angeboten sind für uns selbstverständlich.

Sachverständigenprüfung
Bestimmte Tankanlagen müssen alle fünf Jahre (bzw. vor Stilllegung/ Demontage) durch einen Sachverständigen nach VAwS überprüft werden. Selbstverständlich übernehmen wir für Sie die Bestellung eines Sachverständigen. Die eventuell festgestellten Mängel beseitigen wir kostengünstig. Welche Tankanlagen prüfungspflichtig sind – wir informieren Sie gern.

Neu-Tankanlagen
Wir bieten Behältersysteme je nach Bedarf für die Lagerung in Gebäuden oder im Freien (unterirdisch oder oberirdisch) an und liefern Ihnen hochwertige Tankanlagen von Namenhaften Herstellern. Falls gewünscht / vorhanden demontieren wir Ihre alte Tankanlage und kümmern uns von A bis Z um den Ablauf. Für die Dauer der Arbeiten stellen wir Ihnen eine Nottankanlage.

zurück zur Übersicht

Rohrreinigung
Ausgerüstet mit modernen Gerätschaften entsprechend den jeweiligen Anforderungen, führen wir auch Reinigungen von Industrierohrleitungen durch. Erfahrungsgemäß handelt es sich hierbei um stark verschmutzte Leitungen (z. B. durch Öl, Schmierstoffe oder Fäkalien) größeren Durchmessers. Die Fa. TAMA-GmbH verfügt über einen Hochdruckreiniger, der mit je nach Bedarf Hochdruckpistole/ Flachstrahldüse mit einem Druck von bis zu 500 bar und einer Fördermenge von bis zu 15 Liter in der Minute arbeitet. Unter Vollatemschutz werden diese Leitungen, aber auch Sammelbehälter, Auffangräume etc. gesäubert.

Auffangwannen
Einige Heizöltanks stehen in gemauerten Auffangwannen. Auch diese können im Laufe der Zeit reißen oder durch Feuchtigkeit aufblühen. Dies stellt stets ein hohes Sicherheitsrisiko dar, da im Falle einer Undichtigkeit am Tank das Heizöl nicht mehr zu 100 % aufgefangen werden kann. Das austretende Heizöl dringt ins Mauerwerk ein; steht die Anlage nicht permanent unter Kontrolle, kann Heizöl durchs Mauerwerk austreten und ins Erdreich gelangen. Für die Sanierung von Auffangwannen/ Auffangräumen haben Sie in uns einen fachkundigen Ansprechpartner.

Tankinnenhüllen
Oftmals wird beispielsweise bei einer Sachverständigen-Abnahme von Tankanlagen der Einbau einer flexiblen Leckschutzauskleidung (Tankinnnehülle) verlangt, um den Tank vor auslaufendem Heizöl zu sichern. Hierbei ist es wichtig, dass diese Hüllen für den jeweiligen Behälter passgerecht installiert werden, um ein späteres Verrutschen, ebenso wie Knicke und Risse in der Hülle zu vermeiden. Zwischen Tankinnenhülle und Behälterwandungen wird ein Vakuum aufgebaut, welches durch einen Leckanzeiger ständig überwacht wird. Entsteht ein Leck in der Hülle, wird ein Alarm ausgelöst, allerdings ist solch eine Hülle sehr lange haltbar und außer durch äußerst grobe Einwirkungen von außen kaum zu beschädigen. Durch die doppelte Sicherung (Hülle und Tankwandung) kann kein Lagergut auslaufen und ein Umweltschaden somit verhindert werden. Um diese Sicherheit stets zu gewährleisten ist es notwendig, dass der Behälter– wenigstens einmal jährlich – durch entsprechendes Fachpersonal kontrolliert wird, denn bei Korrosionsbefall ist die doppelte Sicherheit nicht mehr gegeben und man hat am falschen Ende gespart. Ein Folgeschaden kann verheerend sein. Die jährliche Wartung führen wie gern für Sie durch (siehe Wartungen).

zurück zur Übersicht

Beschichtungen/Korrosionsschutz
Stahltankanlagen sollten beschichtet oder mit einer Innenwand versehen werden, um größere Folgeschäden durch Lochfraßkorrosion zu verhindern, die trotz hoher Qualität aktueller Markenöle nicht zu verhindern ist. Gerade bei einwandigen Anlagen können hohe Folgekosten durch auslaufendes Öl entstehen. Korrosionsschutz ist aktiver Werterhalt und Sicherung der Funktionsfähigkeit in einem.

Wartung
Wie alle technischen Anlagen unterliegen auch Tankanlagen Verschleiß und Fehlfunktionen. Darüber hinaus macht es Sinn, zumindest einmal im Jahr die gesamte Tankanlage/ Lecksicherungsanlage nebst Rohrleitungen und Armaturen durch einen Fachmann auf Dichtheit und Funktion überprüfen zu lassen. Damit Ihre Tankanlage die Wirtschaftlichkeit, Bedien- und Umweltfreundlichkeit Ihrer Heizung nicht beeinflusst ist eine regelmäßige Wartung und Überprüfung zu empfehlen. Durch Inspektion, Wartung und Instandsetzung beugen wir vorzeitigem Verschleiß hochwertiger Technik vor. In den Bauartzulassungen von Grenzwertgebern sowie Leckwarngeräten ist die jährliche Wartung durch fachkundiges Personal zwingend vorgeschrieben.

Die Wartung beinhaltet:
  • Wartung des Grenzwertgebers
  • Wartung der Lecksicherungsanlage
  • Überprüfung der Tankanlage nebst Rohrleitungen auf Dichtheit
  • Überprüfung der Armaturen, der Beschilderung, des Domschachtes
  • Kondenswasser-Kontrolle im Behälter
  • Überprüfung der Behälterwandungen auf Korrosionsbefall (Stahltanks)/ Knicke, Risse (Kunststofftanks) soweit erkennbar
  • Erfassung und Beurteilung der Feststellungen und durchgeführten Arbeiten im Wartungsprotokoll
  • Optische Sichtkontrolle des Schmierstofflagers
  • Probelauf der Anlage
  • Ausstellung eines Wartungsberichtes

zurück zur Übersicht